01.02.2018, von StEngl

Fachberatereinsatz nach PKW-Unfall

Nur 5 Stunden nach der Alarmierung zu einem Brand in einem Müllverwertungsbetrieb wurde am frühen Morgen des 01.02.2018 um 03:04 erneut der THW-Fachberater alarmiert. Diesmal lautete das Stichwort "THL3" PKW geben Baum gefahren Person eingeklemmt.

Am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 3 Uhr verunglückte ein 27-jähriger Autofahrer mit seinem Ford auf der Staatsstraße zwischen Kolitzheim und Gaibach. Der Mann war auf Höhe der Konstitutionssäule einem Tier ausgewichen und dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort prallte er mit der Beifahrerseite seines Fahrzeugs mit voller Wucht gegen einen Baum. Dabei wurde der Motorblock des Ford herausgerissen und das Auto völlig zerstört.

Der Mann hatte großes Glück und wurde trotz des heftigen Aufpralls nur leicht verletzt. Zwei Bundeswehrsoldaten, die als Ersthelfer zum Unfallort kamen, befreiten den Fahrer aus dem Wrack und leisteten Erste Hilfe. Er wurde in das Leopoldina-Krankenhaus nach Schweinfurt eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei Kitzingen auf rund 25 000 Euro. Der Einsatz des Technischen Hilfswerks war für diesen Einsatz nicht nötig.

Die Feuerwehren leuchteten die Einsatzstelle aus, fällten kleinere Bäume, regelten den Verkehr und unterstützten den Abschleppdienst. Die Staatsstraße war während des Rettungseinsatzes für zwei Stunden komplett gesperrt.

Im Einsatz waren neben unserem Fachberater der Notarzt, Sanitäter, Sowie die Feuerwehren aus Unterspiesheim, Stammheim, Kolitzheim und Gerolzhofen.

 

 




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: